Mein Werdegang in Kürze

 

Ich bin Jahrgang 1973 und habe sowohl beruflich als auch privat viel erlebt.

So bin ich neben Ergotherapeutin in einer psychiatrischen Wohngruppe auch Phytotherapeutin und Homöopathin.

 

Seit Anfang der 90er Jahre beschäftige ich mich mit (hauptsächlich vegetarischer, vollwertiger) Ernährung und Naturheilkunde, besonders mit der großen Welt der Heil- und Wirkpflanzen.

 

Ende der 90er Jahre hatte ich ein Aha-Erlebnis mit der homöopathischen Behandlung eines akuten Harnwegsinfektes im Selbstversuch. Was nach einem eindrucksvollen Erfolg dann doch in die Hose gegangen ist (weil ich nichts über den Verlauf einer homöopathischen Behandlung wusste). Das hat mich zunächst von den homöopathischen Selbstversuchen "kuriert".

Ungefähr 10 Jahre später kam ich dann zu einer konstitutionellen homöopathischen Behandlung -

die Wende die mein Leben dadurch in vielerlei Hinsicht nahm hat mich nachhaltig von dieser Methode überzeugt.

 

2011 und 2012:

Phytotherapie (Pflanzenheilkunde), Fernstudium bei Impulse e.V., Wuppertal

 

seit 2011:

fortlaufender Kurs in klassischer Homöopathie im

Helianthus-Heilkundezentrum, Belm-Verthe

 

2012 bis 2015:

Ausbildung zur Heilpraktikerin im Helianthus-Heilkundezentrum Belm-Verthe und an der Hufelandschule, Senden

 

Ausbildungen in Triggertherapie, Dorn-Breuß, Injektions-/ Infusionstherapien und Chiropraktik begleitend

 

April 2015:

bestandene Überprüfung vor dem Gesundheitsamt Steinfurt:

Erteilung der Erlaubnis zur Ausübung der Heilkunde/Heilpraktiker

 

seit Oktober 2015:

freiberufliche Heilpraktikerin in der Praxis an der Hasestraße in Osnabrück